Das läuft gerade auf SecondRadio
Lade...
Aus der Region wo SecondRadio zu Hause ist

Aus der Region wo SecondRadio zu Hause ist

Zuletzt geändert am 06.12.2019 13:17 Uhr von Angie Pörsch
Stadt sammelt Weihnachtspäckchen für Zarnesti

Die Stadt Markkleeberg sammelt wieder Weihnachtspäckchen für die Kinder in unserer rumänischen Partnerstadt Zarnesti. Seit 19 Jahren wird diese schöne Tradition inzwischen gepflegt.

Unser Motto heißt: Freude schenken
Der Weihnachtsgruß soll herzlich und liebevoll sein, in die Päckchen      nur Neuwertiges hinein. Gefragt sind, wie bei unseren Kindern auch, Spielsachen, Süßigkeiten, Mal- und Schulutensilien und Comics. Kurz gesagt: Alles, worüber sich Mädchen und Jungen freuen. Damit die Geschenke geschlechts- und altersmäßig passen, liegen in den Sammelstellen entsprechende Aufkleber bereit. Wichtig: Die Aktion ist keine Kleidersammlung. Es gehören auch keine alten Spielsachen oder Lebensmittel in die Päckchen.

Zeitraum
Die Sammlung findet diesmal von Montag, 11. November 2019, bis Mittwoch, 04. Dezember 2019, statt. In diesem Zeitraum können die Päckchen in fünf Sammelstellen in Markkleeberg abgegeben werden:
- AWO-Kita "Zur Sonne", Robert-Havemann-Straße 12,
- Pfarramt der Martin-Luther-Kirchgemeinde, Pfarrgasse 27,
- Pfarramt der Auenkirchgemeinde, Kirchstraße 36,
- Bürgerinformation im Rathaus, Rathausplatz 1,
- Grundschule Markkleeberg-Ost, Rilkestraße 11.

Interessierte beachten bitte die jeweiligen Öffnungszeiten und den arbeitsfreien Buß- und Bettag am Mittwoch, 20. November 2019.

Transport
Wie jedes Jahr bringen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Markkleeberg-West die Weihnachtspäckchen mit zwei Fahrzeugen persönlich ins 1.500 Kilometer entfernte Zarnesti. Für die Dieselkosten bittet die Stadt um eine Spende von zwei Euro. Das Geld kann in den Sammelstellen abgegeben werden. Die Verteilung der Päckchen vor Ort organisiert - auch das ist Tradition - die Stadtverwaltung Zarnesti.

Ergebnis 2018
Im vergangenen Jahr wurden in Zarnesti 614 Päckchen übergeben - ein neuer Rekord. Zudem kamen rund 1.000 Euro an Geldspenden zusammen. Schon jetzt herzlichen Dank für das Engagement aller Beteiligten

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Kreusch
Pressesprecher