Jetzt Studiocam einschalten
Wie gefällt dir dieses Lied?
Finde ich gut Finde ich gut VS. Nicht mein Ding Finde ich nicht gut
Das läuft gerade auf SecondRadio
Lade...
DIGITAL TAG 2024 im SECONDRADIO

DIGITAL TAG 2024 im SECONDRADIO

Zuletzt geändert am 08.06.2024 15:03 Uhr von Angie Pörsch
Am 7. Juni 2024 fand der fünfte bundesweite Digitaltag statt.
Wie wir uns informieren, wie wir einkaufen, lernen, miteinander kommunizieren, ärztlichen Rat einholen, oder Dienstleistungen der öffentlichen Verwaltung in Anspruch nehmen – Digitalisierung verändert unseren Alltag und unser Berufsleben tiefgreifend. Jede und Jeder muss in die Lage versetzt werden, sich souverän und sicher, selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen.
Dazu haben wir den jährlich stattfindenden Digitaltag ins Leben gerufen: Mit über 2.500 Aktionen gab es die unterschiedlichen Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten und gemeinsam  wurde über Chancen und Herausforderungen diskutiert.

enlightenedWir von SecondRadio sendeten, ab 06 Uhr morgens bis 18 Uhr, stündliche Beiträge von 10-15 Minuten,
zum "DIGITALTAG 2024". Themen wie z.B. Virtual Reality – kurz VR, Wandel von analogem zu digitalem Radio (Vergleich DT64-SecondRadio), Vorstellung des virtuellen SecondRadio Studio, denn so konnte auch der Beitrag in Kooperation mit Sven Lehman, der sich aus Eilenburg ins das virtuelle Studio zugeschaltet hatte, produziert werden.

enlightenedFür den fünften bundesweiten Digitaltag haben Thorsten Weickert und Nick Hohaus ein Treffen der T!Raum Initiative in Zeitz besucht. Dort gibt es, in Zusammenarbeit mit der Universität Leipzig, in einer alten Nudelfabrik zwei VR-Räume (200 m² und 100 m²) in denen Unternehmer und Unternehmerinnen kostenfrei an verschiedenen Test-Szenarien teilnehmen können. Das T!Raum Projekt in Zeitz hat das Ziel die lokale Wirtschaft zu fördern, indem sich Betriebe und Unternehmen mit Hilfe von Virtual Reality weiterentwickeln. Denn Virtual Reality bietet bereits jetzt ein gigantisches Potenzial. Sei es bei der fachspezifischen Ausbildung von Dienstleistungen wie der Pflege oder Feuerwehr, oder bei der Visualisierung von Immobilien für einen Kunden. Die Maschinen in der gesamten Produktion einfach umstellen, um Prdouktionsprozesse zu optimieren? Kein Problem. Ein VR-Raum kann alles sein. Das „Was wäre, wenn?“ wird hier ohne Risiko zur Wirklichkeit. Individuelle Fragen und Probleme bekommen individuelle Antworten und Lösungen.
enlightenedThorsten und Nick sind selbst mit der Brille in einen Feuerwehreinsatz, eine Pflegeprüfung und sogar auf die Internationale Raumstation ISS eingetaucht und haben die Veranstalter von der Universität Leipzig, sowie die interessierten Unternehmer interviewt. Hier kann man gern den Beitrag nachhören.