Jetzt Studiocam einschalten
Das läuft gerade auf SecondRadio
Lade...
FlowerMacht bei SecondRadio

FlowerMacht bei SecondRadio

Zuletzt geändert am 12.06.2021 13:43 Uhr von Angie Pörsch
FlowerMacht bei SecondRadio

yesAm 09.06.2021 gibt es um 19:00 Uhr die 5. Folge "FlowerMacht bei SecondRadio". 

Als flankierende Getränkebeilage zur Sendung empfiehlt unser Moderator Andreas Leipold dieses Mal passend zu den aktuellen Wetterkapriolen einen HURRICANE - KANN NIX MEHR SEHN - Rumcocktail mit folgenden Zutaten:
6 cl Gereifter Rum
6 cl Weißer Rum
3 cl Limettensaft
3 cl Orangensaft
1,5 cl Zuckersirup
2 Maracujas
1 Barlöffel Grenadine
Zubereitung:
1. Grenadine in ein Hurricane-Glas voller Eiswürfel geben.
2. Alle anderen Zutaten auf Eis shaken und doppelt in das Glas abseihen.
3. Nach Lust und Laune mit Crushed Ice toppen und mit Amarenakirsche und Orangenscheibe garnieren.
4. Trinken.
Möge die FLOWERMACHT mit Euch sein!
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Blumenkinder, Hippies, lange Haare, kurze Röcke, freie Liebekiss: Eine musikalischen Zeitreise in die Welt der Flowerpower- und Hippiebewegung von und mit Andreas Leipold.
In der monatlichen Sendereihe „FlowerMacht bei SecondRadio“ ertönen ausschließlich bekannte Hits der 60er und 70er Jahre. Allerdings ausnahms- und manchmal auch gnadenlos - in deutscher Sprache!
Denn im Fokus dieser unterhaltsamen und informativen Sendungen stehen die sogenannten „Deutschen Originalaufnahmen“ der damaligen Zeit.
Neben Größen wie Chubby Checker, Dusty Springfield oder Johnny Cash wurden nicht nur bekannte Stars auf die Rumpelstrecke unserer Muttersprache geschickt, sondern auch unbekannte Schlagersternchen wie Bernd Spier, Renate Kern oder Benny Quick veröffentlichten deutschsprachige Versionen bekannter Hits aus Großbritannien und den USA.
Und so wird aus „No Milk Today“ von Herman’s Hermits „Brötchen und Milch“, Scott McKenzies Überhit „San Francisco“ wird zu „Flowertime in San Francisco" verwurstet, Chubby Checker ruft „Der Twist beginnt“ und die Jacob Sisters verheben sich mit ihrer Interpretation von „Stop! In The Name Of Love“ grandios am Motown-Welthit der Supremes und fragen keck „Was(!) hab’ ich dir getan?"
Man muß diese Sendung(en) einfach hören, um all das glauben zu können!smiley
yesHier kann man die Pilotsendung nachhören!
yesHier kann man die 2.Sendung nachhören!
yesHier kann man die 3.Sendung nachhören!

In diesem Sinne: Möge die FlowerMacht mit Euch sein!